Einloggen

   
Deprecated: Required parameter $standort follows optional parameter $marker1_title in /mnt/web109/b1/72/5725772/htdocs/j35/administrator/components/com_einsatzkomponente/helpers/einsatzkomponente.php on line 412 Deprecated: Required parameter $standort follows optional parameter $marker1_title in /mnt/web109/b1/72/5725772/htdocs/j35/administrator/components/com_einsatzkomponente/helpers/einsatzkomponente.php on line 574
 

eiko_list_icon Kleinschleife, VU eingeklemmt PKW


Technische Hilfeleistung
Zugriffe 1181
Einsatzort Details

L432 Strecke Grupenhagen-Bösingfeld
Datum 13.11.2023
Alarmierungszeit 09:29 Uhr
Alarmierungsart Digitaler Meldeempfänger
Einsatzleiter OrtsBM Grupenhagen
eingesetzte Kräfte

FF Groß Berkel
FF Aerzen
    FF Grupenhagen
      GemBM Aerzen
        Stv. BAL West
          Notarzt
            Rettungsdienst
              POL
                Presse
                  Fahrzeugaufgebot   TLF 3000  LF 8/6  KdoW
                  Technische Hilfeleistung

                  Einsatzbericht

                  Knapp 2 ½ Stunden nachdem der erste Alarm an diesem Montagmorgen abgearbeitet war, schrillten bereits um 09:30 Uhr erneut die Meldeempfänger und Alarm-Apps der Feuerwehr Groß Berkel. Gemeldet war ein Vekerhsunfall mit einer eingeklemmten Person, auf der L432 zwischen Grupenhagen und Bösingfeld im Bereich ab Heinebüchenbruch.

                  Bereits kurz nach der Alarmierung machten sich die Feuerwehren aus Groß Berkel, Aerzen und Grupenhagen auf den Weg zum Einsatzort. Vor Ort stellte sich heraus, dass sich die Einsatzstelle in einem Waldstück vor Bösingfeld befand. Da sich der Unfallort also im Gebiet des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen befand, wurde zusätzlich die Polizei der Gemeinde Extertal nachgefordert. Beim Eintreffen des Kommandowagens war die zunächst als eingeklemmt vermutete Person bereits von einer Ersthelferin aus dem demolierten Fahrzeug befreit worden. Glücklicherweise war zufällig außerdem schon die Besatzung eines Krankentransportwagens vor Ort, welche zunächst die medizinische Versorgung und Betreuung der verunfallten Person übernahm. Das Fahrzeug war auf dem Dach liegend zum stehen gekommen, weshalb sich das Abklemmen der Fahrzeugbatterie als schwierig herausstellte. Die Maßnahmen der Feuerwehr Groß Berkel beschränkten sich daher auf die Unterstützung bei den Aufräumarbeiten am Unfallort, welcher mit Trümmerteilen bedeckt war. Die Straßenoberfläche wurde gereinigt und das Fahrzeug durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert.

                  Nach ca. 2 Stunden war der Einsatz schließlich abgearbeitet und die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr Groß Berkel wiederhergestellt.

                   

                  sonstige Informationen

                  Einsatzbilder

                   
                     
                  Copyright © 2024 Freiwillige Feuerwehr Groß Berkel. Alle Rechte vorbehalten.
                  Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.