Einloggen

   

Suchen und Finden  

   

Letzter Einsatz  

Technische Hilfeleistung
16.08.2019
Multhöpen
   

Zufallsbilder  

   

Besucher seit 07.01.2013  

414687
HeuteHeute20
Dieser MonatDieser Monat1153
AlleAlle414687
   

Schon wenige Tage nach der Grundsteinlegung wurde die Bodenplatte gegossen. Jetzt konnte man sich zum ersten Mal richtig vorstellen, wie groß unser neues Domizil einmal wird.

bau12 bau13

 

Auch für die Doppelgarage wurde an ihrem neuen Standort eine Bodenplatte gegossen. Diese fiel jedoch größer als die Garage aus, da noch zusätzlich ein Anbau als späterer Lagerraum für die Jugendfeuerwehr angebaut wird. Nachdem der Beton dann richtig durchgetrocknet war, wurde bei bestem Sommerwetter die aus Fertigteilen bestehende Garage in Einzelstücken mit Hilfe eines Krans abgetragen und auf ihrem neuen Fundament wieder aufgebaut. Gleich im Anschluss daran wurde dann auch sofort mit dem Anbau begonnen.

bau14 bau15
bau16

Zwischenzeitlich wurde auch ein großes Bauschild aufgestellt, durch das jetzt jeder sehen konnte, was hier einmal entstehen wird.

bau17

Nachdem zunächst die künftige Werkstatt mit Lagerraum massiv gemauert wurde, kam gegen Ende Juli das Stahlgerüst an die Reihe. Mit Hilfe eines großen Autokranes wurde Träger für Träger in seine Position gebracht. Und schon nach wenigen Tagen war das Grundgerüst sowohl für den Schulungs- und Sozialtrakt als auch für die Fahrzeughalle fertiggestellt.

bau18 bau19
bau20 bau21
bau22 bau23

Anschließend ruhte aufgrund der Urlaubszeit der Baustellenbetrieb zunächst einige Tage, bevor Anfang September dann mit dem Ausmauern der Gerüstfelder begonnen wurde. Dies ging dann aber dafür umso zügiger voran. Gleichzeitig wurden dann auch schon Gräben für die Ver- und Entsorgungsleitungen ausgehoben.

bau24 bau25
bau26

Unmittelbar darauf folgend wurden die Stahlträger am künftigen Hallendach mit einem Netz abgesichert und die Dachelemente montiert. Dies ging durch die Modulbauweise recht zügig voran, sodass das Dach des Schulungs- und Sozialtraktes noch vor Ende September geschlossen war.

bau27 bau28
bau29

Anschließend wurden die Hallenwände ebenfalls in Modulbauweise verkleidet während am anderen Gebäudeteil bereits die Fenster eingesetzt wurden.

bau30 bau31
bau32

Nachdem dann bis Mitte Oktober das Hallendach fertiggestellt war, konnte der Baukran, der über vier Monate von weitem schon den Weg zu unserer Baustelle gewiesen hatte, abgebaut werden.

bau33 bau34
bau35

Der Rohbau war fast fertig gestellt. Es fehlten nur noch die Hallentore in den Fahrzeugständen. Doch auch diese ließen nicht lange auf sich warten. In schönem Feuerrot schmücken sie seit Ende Oktober unsere neue Fahrzeughalle.

bau36 bau37

Pünktlich zur wettermäßig schlechteren Jahreszeit ist unser künftiges Feuerwehrhaus ringsum geschlossen und der Innenausbau kann beginnen!

{module [96]}
   
August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
   
Wetterwarnung für Kreis Hameln-Pyrmont :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 21/08/2019 - 07:46 Uhr
   

gültiger Bereich : Hameln-Hastenbeck
gültiger Bereich : Hameln-Hastenbeck  
www.dwd.de
   
414687
Copyright © 2019 Freiwillige Feuerwehr Groß Berkel. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.