Einloggen

   

Suchen und Finden  

   

Letzter Einsatz  

Brandeinsatz
27.06.2022
Waldgebiet oberhalb der B1, Strecke Selxen-Aerzen
   

Zufallsbilder  

   

Besucher seit 07.01.2013  

533240
HeuteHeute30
Dieser MonatDieser Monat196
AlleAlle533240
   

 

Artikel aus dem Online-Portal der DWZ - Rubrik Blaulicht

 

Erneut großangelegte Suchaktion

 

Schlafwandlerin erneut vermisst: 17-Jährige in Graben gefunden

 

MULTHÖPEN. Am frühen Montagmorgen haben Polizei, Feuerwehr und Drohnenstaffel bei Dunkelheit und im unwegsamen Gelände nach einer jungen Frau gesucht - wieder rund um Multhöpen. Wie bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch war die 17-jährige als vermisst gemeldet worden. Sie dürfte erneut geschlafwandelt sein.


Drohnenstaffel im Nachteinsatz: Mit dem rot blinkenden unbemannten Flugobjekt wird nach der Vermissten gesucht. Foto Hundertmark

Die Regionalleitstelle in Hameln alarmierte fünf Ortswehren – um 5 Uhr schrillten die Meldeempfänger der Freiwilligen, heulten in mehreren Dörfern die Sirenen. Wenige Minuten später machten sich Freiwillige aus Aerzen, Egge, Grupenhagen, Groß Berkel und Multhöpen auf den Weg. Auch ein Rettungswagen der Schnellen Einsatzgruppe des Deutschen Roten Kreuzes aus Hameln rückte aus. Aerzens Gemeindebrandmeister Friedhelm Senke übernahm die Einsatzleitung. Die Koordination der Suchmannschaften übernahmen Mitglieder der Führungsgruppe der Gemeindefeuerwehr per Funk.

Knapp 80 Feuerwehrleute hielten rund um Multhöpen Ausschau nach der Minderjährigen. Zu Fuß und mit 15 Fahrzeugen der Polizei und der Feuerwehr wurden sämtliche Straßen und Feldwege, Gräben, Felder und Wiesen abgesucht. „Wir haben bei der Suche alle uns zur Verfügung stehenden Wärmebildkameras eingesetzt“, sagte Oberlöschmeister Daniel Hundertmark. Jörg Grabandt von der Kreisfeuerwehr habe seine Drohne aufsteigen lassen.

Zum Glück entdeckten die Retter die junge Frau bereits nach 45 Minuten außerhalb von Multhöpen. Nach Angaben von Oberlöschmeister Daniel Hundertmark lag sie auch diesmal wieder in einem Graben. Sie soll unterkühlt gewesen sein. Ihr ging es offenbar nicht gut. Mit einem Notarztwagen wurde sie ins Krankenhaus gebracht.

Quelleninformationen
Autor: Ulrich BehmannWebsite: http://www.dewezet.de

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   
Juli 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
   
Wetterwarnung für Kreis Hameln-Pyrmont :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 04/07/2022 - 13:10 Uhr
   
   
533240
Copyright © 2022 Freiwillige Feuerwehr Groß Berkel. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.