Einloggen

   

Suchen und Finden  

   

Letzter Einsatz  

Technische Hilfeleistung
22.11.2019
Grupenhagen, L432
   

Zufallsbilder  

   

Besucher seit 07.01.2013  

424037
HeuteHeute27
Dieser MonatDieser Monat1154
AlleAlle424037
   

Online-Artikel der Weserbergland-Nachrichten

 

Autofahrer aus Paderborn entdeckt Scheunenbrand in Aerzen

 

War möglicherweise eine Schrotmühle die Brandursache?

 

Es geschah heute Morgen: Autofahrer aus

Paderborn entdeckt Scheunenbrand in Aerzen

WBN 20180302

Freitag 2. März 2018 -

Aerzen (wbn).

Scheunenbrand am        frühen Morgen in         Aerzen. Ein 44-jähriger Autofahrer aus        Paderborn hat das Feuer zuerst gesehen und umgehend die Feuerwehr alarmiert.

Der Dachstuhl stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte   in Vollbrand. Die 82-       jährige Frau und ihr 52-jähriger Sohn aus dem angrenzenden      Wohngebäude konnten sich    in Sicherheit bringen und blieben unverletzt. Ein technischer Defekt in einer Schrotmühle wird als

Brandursache für möglich gehalten. Gut 130 Einsatzkräfte waren vor Ort. Die alte Bundesstraße 1 – Reherweg – war von 4.35 Uhr bis 10 Uhr voll gesperrt worden

(Zum Bild: Gut 130 Einsatzkräfte waren an der Brandstelle in Aerzen. Foto: Kreisfeuerwehr)

 

Nachfolgend der Pressebericht der Polizei: „Ein 44-jähriger Autofahrer aus Paderborn entdeckte heute Morgen gegen 04.35 Uhr den Brand in einer Scheune am Reherweg. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Dachstuhl in Vollbrand. Die beiden Bewohner des angrenzenden Wohnhauses konnten von der Feuerwehr rechtzeitig evakuiert werden.

Die 82-jährige Frau und ihr 52-jähriger Sohn blieben unverletzt. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäudeteile verhindern. Derzeit wird ein technischer Defekt in einer Schrotmühle als Brandursache für möglich gehalten. Die Ermittlungen dauerndazu jedoch noch an.

Zum Schadensumfang und zur Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden. Neben dem Rettungsdienst, dem THW und der Polizei waren über 130 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz. Während des Einsatzes musste der Reherweg (alte Bundesstraße 1) bis kurz nach 10.00 Uhr voll gesperrt bleiben.“ 

Quelleninformationen
Autor: Ralph LorenzWebsite: http://www.weserbergland-nachrichten.de

   

Nächste Termine  

   
Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
   
Wetterwarnung für Kreis Hameln-Pyrmont :
Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN
So, 08.Dec. 08:01 bis So, 08.Dec. 15:00
Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
So, 08.Dec. 07:00 bis So, 08.Dec. 18:00
2 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 08/12/2019 - 08:21 Uhr
   
   
424037
Copyright © 2019 Freiwillige Feuerwehr Groß Berkel. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.